MEINE MERKLISTE

  • Die Merkliste ist leer
FavoriteLoadingMerkliste löschen

FavoriteLoadingZur Merkliste

S7 Fürstenfelderschnellstraße Tunnel Rudersdorf

Projektbeschreibung

Die S 7 Fürstenfelder Schnellstraße verläuft künftig vom Knoten Riegersdorf (A 2) über Fürstenfeld bis zur Staatsgrenze bei Heiligenkreuz. Das rund 3 km lange Baulos 8 mit 2 getrennten Richtungsfahrbahnen besteht aus einer rund 1 km langen Offenen Bauweise, einem rund 1,8 km langen bergmännischen Tunnel Rudersdorf und einer rund 0,3 km langen Grundwasserwanne. Die Tunnelröhren und die Wanne Ost liegen über Teilstrecken im Grundwasser. Die beiden bergmännischen  Tunnelröhren werden ausschließlich als Lockermaterialvortriebe aufgefahren. Die Geologie setzt sich im Wesentlichen aus Tonen, Schluffen, Sanden und Kiesen zusammen. Die Vortriebsarbeiten werden aufgrund der schwierigen geologischen und hydrogeologischen Bedingungen in Teilflächen ausgeführt. 

Ort: Steiermark, Burgenland; Österreich

Bauherr/Auftraggeber: ASFINAG

Leistungszeitraum: seit 2018

GEODATA Leistungen:

Im Auftrag des Bauherren ist Geodata (in ARGE) für die geotechnischen Messungen mit 3D-Verschiebungsmessungen, Tunnelscanneraufnahmen und die Kontrollvermessung verantwortlich. Ein gesonderter Auftrag wurde für Schallpegelmessungen erteilt. 

Anfrage
Geodata
Vorname*

Nachname*

Email*

Telefon

Unternehmen

Themenauswahl

Ihre Anfrage

Ihre Kontaktdaten werden zum Zweck der Kontaktaufnahme im Rahmen dieser Anfrage gespeichert. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie dieser Verwendung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung